Spalke news

Home /

{INSIDER} 22. August 2017

In den letzten zwei Wochen durften wir ein wunderbares Spektakel begleiten. Unsere Freunde Sara und Johan aus den USA, die 2012 für ein Jahr bei Sibongile mit gearbeitet haben, sind mit einem Team ihrer kreativen und herzlichen Freunde nach Kapstadt gekommen, um mit Frauen aus unterschiedlichen Kulturen, Glaubensrichtungen und Gegenden das "Mama Project" durchzuführen. An 5 verschiedenen Tagen gab es kreative Workshops, immer mit viel Musik, Singen und Essen, bei denen - unter anderem - die Mamas von Sibongile, sowie viele Frauen aus 7de Laan, gemalt, getanzt, kreiert, ihre Geschichte erzählt und gelacht haben. Am vorletzten Abend waren alle zu einem unglaublichen Musical in Kapstadt eingeladen - für die meisten das erste Mal - und beendet wurde das Mama Project mit einer beeindruckenden Ausstellung, bei der die Damen ihre Werke stolz vor rund 50 Gästen präsentieren konnten.

Für Marco und mich war diese Zeit etwas Besonderes. Zum einen durften wir unsere Ladies aus 7de Laan einfach begleiten und mussten nichts organisieren (das ist ein nettes, wenn auch ungewöhnliches Gefühl!). Zum anderen war es das erste Mal, dass die Menschen aus zwei besonderen Zeiten in unserem Leben und Dienst unter einem Dach versammelt waren und zusammen aufgeblüht sind. Ihre Geschichten und Gottes Treue in ihrem Leben zu hören und zu sehen, wie Frauen aus so unterschiedlichen Hintergründen doch so vieles gemeinsam haben, war bewegend. Vielen Dank an unsere alten - und neuen! - Freunde aus Boston, die diese unvergessliche Zeit für die Teilnehmerinnen möglich gemacht haben!

 

{INSIDER} 21. Juli 2017

In den Herbst und Wintermonaten ist es bei uns ruhiger. Es kommen nicht so viele Besucher und Teams und wir konzentrieren uns wieder mehr auf den Dienst. Gleichzeitig sind das so die Monate, in denen wir mehr Zeit haben als Ehepaar über Gedanken und Pläne zu sprechen, Gott zu fragen, die Seele zu füllen (und Schränke auszumisten!). Wo tun wir das, wenn unser Dienst sich ja eigentlich immer um genau diese Themen für andere Menschen dreht? Es ist unterschiedlich.

Zum einen besuchen wir regelmäßig die Gottesdienste unserer lokalen Gemeinde und JMEM Base (letzteres wenn wir es abends mit den Kindern schaffen). Auch sind wir gesegnet in Kapstadt sehr viele Gemeinden zu haben, die Konferenzen und Events anbieten, an denen wir manchmal teilnehmen. Marco hat mit einigen Männern wöchentliche Gebets- und Gesprächszeiten, bei denen sie einander ermutigen und Gottes Leitung für ihr Leben und Familien empfangen. Justine trifft sich jeden Montag mit einigen Frauen, aus unserem Team und außerhalb, um einfach mit Jesus Zeit zu verbringen und füreinander da zu sein. Donnerstags findet die Bible Study für Frauen in 7de Laan statt, die für Justine zu einer überraschenden Oase geworden ist, von der sie immer mit viel Input aus Gottes Wort weggeht. Überraschend, weil man normalerweise davon ausgeht das "Geben" einen leert... aber bei Gott ist halt vieles auf den Kopf gestellt ;)

Letztendlich ist da auch einfach die Gemeinschaft mit Jesus - jeden Tag, einfach so, ob an der Wäscheleine, im Auto oder beim Supermarkt an der Kasse. Ja, wir streben es an, regelmäßige Zeit mit Gott und in der Bibel zu haben. Da es aber darin für uns definitiv Platz nach oben gibt - und unsere Beziehung zu Jesus nicht nur darauf beruhen kann - versuchen wir den ganzen Tag mit ihm zu sprechen, die Ohren gespitzt zu haben auf die Leitung seines Geistes und jeden Moment, jeden Menschen, der uns begegnet als Geschenk aus seiner Hand zu nehmen.

 

{INSIDER} 14. Juni 2017

In letzter Zeit gab es von uns sehr viele "offizielle" Neuigkeiten aus unserem Dienst, aber bevor es wieder etwas persönlicher wird, müssen wir Euch noch eben von dieser einen Tolligkeit erzählen: Der HOSA Film ist fertig!

Einige von Euch haben den Clip schon auf Renés und Marcos Deutschlandtour im Mai gesehen. Wer noch(mal) schauen will kann das HIER tun. Nicht alle Dienstbereiche werden in dem Film aufgelistet, denn es ging eher darum HOSA's Werte und Vision darzustellen und Euch, die Zuschauer, zu ermutigen, dass Gott Großes in Südafrika vor hat. Auch wollen wir unsere Dankbarkeit darüber zum Ausdruck bringen, dass wir als Verein mit unseren zwei Broten und fünf Fischen daran teilhaben dürfen. Viel Spass beim Schauen, Liken und Teilen!

 

{INSIDER} 5. Mai 2017

Letzte Woche ist Marco mit unserem Freund und HOSA Kollegen René nach Deutschland geflogen, um unseren Verein HOSA in Deutschland etwas bekannter zu machen und neue Interessenten und Mitwirkende zu engagieren. Zweieinhalb Wochen werden sie insgesamt im ganzen Land unterwegs sein,. Und ganz typisch für die Beiden ist der Terminkalender randvoll mit strategischen Terminen, wobei der Fokus nicht wirklich auf großen, offenen Vorträgen liegt, sondern eher die persönliche Beziehung zu Leuten aufzubauen und zu vertiefen, die sich vorstellen können, auf deutscher Seite im Verein mitzuwirken. Doch zwei Veranstaltung sind noch "besuchbar", für die Spontanen unter Euch!

Am 07.05. um 18 Uhr Gottesdienst im Jesustreff Stuttgart
Am 12.05. um 19 Uhr Charity Konzert bei Jupp dem Erlebnisbiergarten in Haltern (für Karten könnt Ihr Euch direkt an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. wenden!)

Wir freuen uns, dass die Arbeit von HOSA in Südafrika wächst und wünschen uns auf deutscher Seite ebenso ein Wachstum, um die ganzen Entwicklungen mit Menschen mit Herz gemeinsam tragen zu können!

 

{INSIDER} 13. März 2017

Es ist März! Und die Zeit vergeht in etwa so schnell, wie die Ereignisse der letzten Wochen, deswegen gleich eine kleine Sammlung an Eindrücken:

{Oben} Am Samstag kamen fast alle Mädchen, die beim Dignity Day waren, zum Hope Centre, um ihre Menstruationsbecher bzw. wiederverwendbaren Binden abzuholen. Sie bekamen auch gleich noch eine kleine Demonstration darüber, wie man Letztere wäscht und diskret auf der Wäscheleine platziert - eine ganz reelle Herausforderung, wenn man auf engstem Raum in seiner Community lebt. Es sind auch ein paar tiefe Gespräche entstanden, die wir hoffen, weiterführen zu können. Wir sind voller Hoffnung, dass das positive Interesse der Mädchen anhält und wir sie zu noch mehr nachhaltiger Veränderung herausfordern können!

{Unten Links} Tatsächlich haben 2/5 von uns unser Visum bekommen!!! Wir sind so dankbar! Die der Kinder stecken noch beim Inlandsministerium fest, aber wir sind zuversichtlich, dass wir auch da schon bald eine positive Antwort bekommen werden. Wir freuen uns über Gebet für einen zügigen Endspurt ;)

{Unten Rechts} Seit Januar bereichert die liebe Ulrike unser HOSA Facebook- und Spalke Familienleben, doch tatsächlich haben wir nur noch eine Woche mit unserer Berliner Freundin ;( Ulrike hat uns sehr viel in Au Pair Funktion mit den Kindern geholfen und hat sich als Teil der Familie voll gut eingebracht. Vor allem hat sie aber auch HOSA's öffentliches Gesicht auf Vordermann gebracht und uns neue Ideen für die weitere Umsetzung geboten. Nächste Woche bereist sie noch etwas das schöne Südafrika und dann geht es auch schon wieder nach Hause! Wir werden sie sehr vermissen, es war eine toll Zeit!

 

{INSIDER} 18. Januar 2017

Heute leiten wir mal eine tolle Aktion weiter, die unser Frauenteam (Justine ist auch dabei) gerade für Februar in 7de Laan organisiert!

“Wusstest Du, dass ca. 30% aller Mädchen in Südafrika während ihrer monatlichen Menstruation die Schule schwänzen, weil sie keine entsprechenden Hygieneartikel haben? Oder, dass 1 von 3 Mädchen vor ihrem 20 Geburtstag schwanger wird und als Konsequenz die Schule nicht beendet? Zusammen können wir daran etwas ändern! Wie können junge Mädchen stärken und befähigen, indem wir sie über ihre Identität, ihren Wert, ihre Körper und ihre Rechte aufklären. Wir können ihnen auch hygienische, sichere und wiederverwendbare Menstruationsprodukte zur Verfügung stellen um ihre Zukunft durch Bildung zu sichern! Durch den “Dignity Day” - ein 1-tägiges Programm, welches speziell auf die Herausforderungen und Bedürfnisse von Mädchen aus unterprivilegierten Hintergründen zugeschnitten ist - möchten wir genau das für die 12-20 jährigen Mädchen in 7de Laan und den umliegenden Communities erreichen. Lass uns wissen, ob Du mithelfen willst, das Leben eines dieser Mädchen zu verändern!”

 

{INSIDER} 11. Januar 2017

"The same procedure as every (three) years, James!"

Tatsächlich ist es mal wieder soweit: wir haben heute den Antrag zur Erneuerung unserer Aufenthaltsgenehmigung für weitere drei Jahre abgegeben! Wie jedes Mal organisiert man wochenlang alle Dokumente... und druckt und kopiert, dass der Drucker raucht... und legt sich alles zurecht... und prüft... und vergleicht jede Nummer und jedes Datum zehn mal... und prüft noch mal... Und wird dann Stunden nach dem Termin angerufen, weil man für die Kinder das falsche Formular ausgefüllt hat. Seufz. 

Gott sei Dank, ist seit einiger Zeit eine Dienstleistungsstelle dazwischen geschaltet, so dass wir sofort Bescheid wussten und mit Hilfe des sehr freundlichen Personals durch die nötigen Änderungen geleitet wurden. Jetzt müssen wir zwar dummerweise als ganze Familie noch mal die Dokumente abgeben, aber dann sollten wir hoffentlich in bis zu 10 Wochen wissen (vielleicht schon früher?!), wie sich das Innenministerium Südafrikas entschieden hat. Wir würden uns riesig über Euer Gebet freuen und halten Euch natürlich auf dem Laufenden!

 

{INSIDER} 20. November 2016

Wir möchten euch  heute einmal zwei unserer Freunde und Sponsoren vorstellen, die mit viel Herz und Kreativität die Arbeit von HOSA in Südafrika unterstützen. In Kinderjahren haben wir immer Buby’s Spezi Shop in Cloppenburg nach der Schule einen  Besuch abgestattet. Heute leiten Markus und seine Frau Carmen  den beliebten Imbiss. Sie haben Platz für die 7de Laan Kochbücher "Real Food Real People" eingeräumt und auch das Weihnachtsessen für 7de Laan unterstützt!

Seid 17 Jahren sind Gabi und Toddy Geldmann mit uns befreundet. Sie leiten heute den Erlebnisbiergarten Jupp in Haltern am See, der gerade zu Deutschland beliebtesten Biergarten gewählt wurde. Das Jupp Team hat ein von Hand gebrautes Weihnachtsbier ("Spiced Black Ale") auf den Markt gebracht und den kompletten Gewinn der Arbeit von HOSA in Südafrika gewidmet!

Im Namen von HOSA möchten wir euch vielen Dank für Eure Arbeit und Euer Herz für die Menschen hier in Südafrika sagen.

Wir wünschen Euch Gottes reichlichen Segen und freuen uns schon Euch bald in Südafrika zu sehen!

 

{INSIDER} 9. November 2016

Falls Lichterketten, Schokonikoläuse und die "Jingle Bells" Melodie in den Geschäften Euch noch nicht daran erinnert haben, tun wir euch gerne den Gefallen: es ist bald Weihnachten! Und das heißt in 7de Laan ist es wieder soweit  am 18. Dezember "Gott mit uns" zu feiern. Allen großen und kleinen Bewohnern wird dabei die seltene Möglichkeit zur feierlichen Gemeinschaft bei einem festlichen 3-Gänge Menü geboten, die Kinder haben mit Hüpfburgen und Geschenken einen riesigen Spass und am Ende bekommt noch jede Familie ein Essenspaket, sowie eine Kinderbibel und die Möglichkeit mit unserem Team zu beten und das neue Jahr gemeinsam in Gottes Hände zu legen.

Wenn Du Dich gerne an diesem besonderen Tag beteiligen möchtest, freuen wir uns über jegliche Spende - ob für eine Kinderbibel, ein Essenspaket oder eine allgemeine Spende für die Kosten der Feier! Du bist dabei? Hier geht es zum Online Spendenformular von HOSA e.V. (einfach 7de Laan auswählen) oder direkt über die dort genannte Kontoverbindung mit dem Verwendungszweck "7de Laan Christmas" spenden! Vielen Dank für jede Hilfe von Weitem und wir freuen uns schon darauf Euch von der schönen Feier berichten zu können!

 

{INSIDER} 14. Oktober 2016

Am Dienstag trafen wir uns als fast vollständiges 7de Laan Team - also alle, die in irgendeiner Kapazität für und in 7de Laan arbeiten - um Gemeinschaft zu haben, zu beten und uns auszutauschen. Als wir so reihum erzählten, was gerade so in unseren einzelnen Wirkungsbereichen passiert, kam immer wieder ein Thema auf: wie gesegnet und verändert wir selbst durch den Dienst an diesen wunderbaren Menschen sind. Nicht, weil es etwa so eine aufregende Arbeit sei, wie es vielleicht auf Eurem Computer- oder Handybildschirm viele Tausende Kilometer weit weg aussehen mag. Sondern eher weil Gott uns ständig überrascht, aus unserer Komfortzone herauslockt, unseren Glauben herausfordert, uns ermutigt und stärkt weiter zu machen, auch wenn wir manchmal die Nase voll haben (ja, darüber haben wir auch gesprochen). Als alle weg waren, haben Marco und ich uns immer wieder gefragt, wie es nur sein kann, dass Gott so unglaublich unterschiedliche, leidenschaftliche und liebevolle Menschen zusammen bringen konnte... und damit irgendwie noch immer nicht fertig ist?!?! Er muss echt soooo ein großes Herz für 7de Laan und die umliegenden Townships haben - anders kann man sich so einen Haufen toller Leute nicht erklären. Wir sind total dankbar!

 

{INSIDER} 30. September 2016

Seit fast zwei Jahren laufen Sandra und ich (Justine) durch 7de Laan, um mit den Frauen dort zu sprechen, zu lachen, zu beten. Im Laufe der Zeit sind ganz viele tolle Frauen Gottes zu unserem Team gestoßen und haben diese wöchentliche Besuche mit uns gemacht. Und langsam entwickelte sich der Wunsch bei den Frauen in 7de Laan eine kleine Gruppe zu starten, bei der Jesus im Zentrum ist (und auch ein bißchen um es den Männern nachzumachen, hehe...). Gestern war es soweit, die erste 7de Laan "Women's Bible Study" hat begonnen! Wir freuen uns riesig vorerst bis zum Ende des Jahres zusammen durch das Lukas Evangelium zu gehen, zusammen zu beten, Gott zu preisen und ihm gemeinsam näher zu kommen! Wir freuen uns über Eure Gebete, damit genau das passieren kann, was Gott mit uns allen durch diese wertvolle Zeit vor hat!