Spalke news

Home /

{INSIDER} 20. Dezember 2018

Nur noch 11 Tage und das neue Jahr beginnt. Die letzten Monate waren mit aufregender und anstrengender Arbeit gefüllt, so dass wir hoffentlich mit neuer Energie und Klarheit ins Jahr 2019 starten können und dazwischen eine friedliche Ruhepause finden können. Hier sind die aktuellen Highlights:



{oben} Marco wurde von YWAM Athens eingeladen, eine Woche lang bei der DTS (Discipleship Training School) über Barmherzigkeitsdienst und Entwicklungsarbeit zu sprechen - genau das, was er jeden Tag hier in Südafrika auslebt. Es war sehr intensiv, aber erfrischend für ihn, etwas von seinem Wissen, seiner Erfahrung und vor allem von seinem Herz für Menschen in Not auf eine ganz andere Art weitergeben zu können. Das Bild oben rechts zeigt ihn nicht etwa braungebrannt (falls sich das jemand gefragt hat), sondern Ray aus der 7de Laan Männergruppe! Er hat den Entzug erfolgreich absolviert, im September eine DTS in Kapstadt begonnen und war auf dem Weg zum Missionseinsatz nach Athen, wenige Tage bevor Marco dort ankam. Ray hatte keine Ahnung, dass sich Marco in derselben Stadt befand, also überraschte Marco ihn mit einem Besuch und der Einladung, den DTS-Studenten, mit denen Marco die Woche verbrachte, sein Zeugnis zu geben! Es war so ein wunderbarer Moment, zu sehen, wie all die "Theorie", die die Studenten gerade gehört hatten, vor ihren eigenen Augen "lebendig" wurde. Denn das war genau die Botschaft - es geht nicht um Theorie oder Programme, es geht darum, dass Jesus Menschen in ihrer Not begegnet und sie liebt. Vielen Dank, Ray, dass Du so spontan warst und mit Deinem Zeugnis der Veränderung alle so inspiriert hast!



{unten links} Dies ist nur ein kleines Foto der viiieeeeelen Meetings des HOSA-Vorstands und des gesamten HOSA-Teams in den letzten 2 Monaten. Wir haben hart an strategischer Planung auf Vorstandsebene gearbeitet, unsere Vision, Mission, Werte und Kernstrategien als Organisation gradliniger formuliert und sind dann mit den verschiedenen HOSA-Teams, welche in ganz Kapstadt arbeiten, zur Aktionsplanung übergegangen. Wir haben noch einiges zu tun, um einen konkreten Plan für die nächsten 3-5 Jahre vorzulegen. Aber manchmal ist die Hälfte der Arbeit schon erledigt, wenn man daran arbeitet, Schwächen oder Inkonsistenzen im Fundament einer Organisation zu verbessern, sodass alles, was man danach darauf aufbaut, stark und nachhaltig sein kann. Vielen Dank an Toby Brouwer, unseren Super Coach - Du warst ein Geschenk Gottes mit Deiner Weisheit und Erfahrung und den nervigen, herausfordernden Fragen. Du hast uns sehr sachte dazu gedrängt uns nur mit dem Besten zufrieden zu geben, was Gott für HOSA als Organisation hat!


{unten rechts} Das Jahr wäre nicht komplett ohne irgendeine Art von Endjahresfeier - diesmal dem Camp Road Weihnachtsgottesdienst! Wir haben dieses Jahr mit unseren Freunden von 9 Miles Project zusammen gearbeitet und fast 400 Menschen kamen aus den verschiedenen Communities zusammen, mit denen wir über 7de Laan hinaus arbeiten. Es gab wunderschöne Musik, eine bewegende Predigt, es wurde für Menschen gebetet und jeder bekam am Ende eine leckere Mahlzeit zum Mitnehmen. Die "Power Filled Girls" vom Nachmittagsprogramm, welches wöchentlich in 7de Laan stattfindet, waren so mutig und haben einen wunderschönen Tanz und ein Lied vor so vielen Leuten vorgeführt. Ab heute gibt es eine 2-wöchige Pause für alle regelmäßigen Angebote im Hope Centre, aber das ganze Team teilt sich auf, um täglich mal bei den Leuten vorbei zu schauen und die Fische im Aquaponics System am Leben zu erhalten!